Ausflug in den Alten Bizarren Bahnhof

Liebe Gäste, liebe Sklaven, liebe Neugierige,

in den vergangenen Tagen habe ich eine nette Einladung des ABB in Duisburg erhalten. 

Spontan wie ich bin, habe ich mir das Studio mal angesehen und gleich zugesagt. Ende August werde ich also erstmals im „Alten Bizarren Bahnhof“ in Nordrhein Westfalen zu Gast sein.

Auch wenn es noch eine ganze Weile hin ist, finde ich es aufregend und freue mich drauf! Ich hoffe ich werde viele nette Ladies kennenlernen und mindestens ebensoviele tolle Begegnungen und Sessions mit Sklaven, Männern, Damen und ggf auch Paaren haben.

P.S. Übrigens war ich auch noch nie in Duisburg und bin gespannt auf die Stadt 😉

Herzlichst Daria

 

4 Antworten auf „Ausflug in den Alten Bizarren Bahnhof“

  1. Liebe Daria,

    lange habe ich mich darauf gefreut, dich das erste Mal in Duisburg zu besuchen ‒ und schneller als gedacht ist die Zeit jetzt wieder vorbei.

    Ich fand es spannend, dich mal in einem völlig anderen Ambiente und in einer anderen Stadt zu erleben. Der ABB ist baulich und atmosphärisch ganz anders als das Refugium in Hamburg, aber sehr eindrucksvoll und auf jeden Fall einen Besuch wert.

    Inzwischen bin ich wieder gut zu Hause angekommen und du hoffentlich auch.

    Dein
    Adrian

    1. Hallo Adrian,

      hab Dank für Deine Worte. Es war sehr schön, dass Du mich dort besucht hast. Etwas Heimat an einem fremden Ort 🙂

      Der alte bizarre Bahnhof ist riesig und war auch für mich eine kleine Herausforderung. Fremde Stadt, eine andere Struktur als ich sie kenne, fremde Menschen. Das Studio ist unglaublich groß, man kann sich darin verlaufen – die Räume in den ich gespielt habe sind toll, sehr schön eingerichtet und ausgesprochen gut ausgestattet.

      Anfangs war ich nicht sicher, aber ich muss sagen es hat mir doch dann wirklich gut gefallen und ich denke, ich werde im kommenden Jahr wieder dort sein.

      Herzliche Grüße
      Daria

  2. Liebe Daria,

    es freut mich für dich, dass du eine Einladung in den ABB bekommen hast und dir auf diese Weise vielleicht einen zusätzlichen Wirkungskreis erschließen kannst.

    Was du noch nicht wusstest: Die Familie meines Vater stammt aus dem Ruhrgebiet, von daher ist mir die Gegend von kleinauf vertraut. Noch heute habe ich Verwandte ganz in der Nähe von Duisburg, bin mindestens einmal im Jahr dort.

    Falls du in Zukunft öfter im Ruhrgebiet gastieren solltest, könnten wir uns ja vielleicht auch dort mal treffen, ist für mich ja nicht so weit wie bis nach Stuttgart. Ich hätte aber auch Verständnis, wenn du sagst, die Termine wären dann für Leute vorbehalten, die dort aus der Gegend kommen.

    Na ja, das ist jetzt nur so eine spontane Idee von mir…

    Auf jeden Fall wünsch dir schon jetzt eine schöne Zeit in Duisburg, mit hoffentlich vielen schönen und bereichernden Erfahrungen. 🙂

    Dein
    Adrian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.