Freitag der 24.Juli

Liebe Gäste, liebe Sklaven,

am kommenden Freitag werde schien Berlin an einem Sexualitätenseminar teilnehmen, somit werde ich nicht im Refugium sein.

Morgen am Mittwoch und am Montag, den 27.Juli bin ich natürlich wie gewohnt von 14 bis 20 Uhr vor Ort.

Bis dahin haben Sie/ habt ihr eine schön Zeit*

Herzlichst Daria

Von J.

Am Freitag den 3.7 besuchte ich kurzfristig Herrin Lady Blue und Herrin Daria. Obwohl es draussen schon extrem warm war, wollte ich noch mehr schwitzen und so vereinbarte ich eine 2 Std Session mit 1 Std Liegezeit und 1 Std Spiel im schwarzen Bereich.

Angekommen im Studio besprachen wir bei einem Glas Wasser erstmal den Ablauf. Es wurde viel gefragt und dem Sklaven das Gefühl gegeben, das er sehr gut aufgehoben ist. Anschliessend ging es ins Bad wo ich mich in aller Ruhe frisch machen konnte. Als ich fertig war klingelte ich und die Zeit bis Lady Blue kam, verging nur sehr langsam. Ich übergab ihr meinen Schlüssel für den Keuschheitsgürtel und musst mich dann auf die Knie begeben. Mir wurde eine sichtdichte Brille aufgesetzt und so wurde ich richtung Studioraum gebracht.

Dort angekommen gleiteten ihre Hände über meinen Körper und sie schaute erstmal was sie vor sich stehen hat. Plötzlich spürte ich am Rücken zwei weitere Hände, ich hatte aber keine Ahnung wessen es sind. Später stellte sich heraus das Miss Daria mit im Raum war und die Session begleitete. Nachdem der erste Test an den Brustwarzen absolviert war, wurden mir auf beide Brustwarzen ein spezielles Tape aufgebracht und der Arsch wurd mit einem Heilpflanzenöl eingerieben. Relativ schnell wurde es an den Brustwarzen warm und ich ahnte schon was mich erwarten würde. Bevor ich mich hinlegen durfte, bekam ich noch Strompads an die Oberschenkel geklebt von innen und Lady Blue gab noch eine Spezialmischung auf die Eichel. Nun musste ich mich auf eine Liege legen, die in einer Aluwanne stand. Ehe ich es mir gemütlich machen konnte musste ich die Arme nach oben legen und die beiden Damen begannen mich sehr eng in Stretchfolie einzuwickeln. Als ich völlig Hilflos eingewickelt war, meinten beide, damit ich nicht friere, holen Sie noch 2 Wolldecken. Diese wurden mir auch noch übern Körper gelegt und zum Abschluss noch ein Wärmekissen auf den Bauch. So lag ich nun da, mit einer Notfallklingel in der Hand und mir lief der Schweiß, während die Brustwarzen immer wärmer wurden, die Eichel ordentlich brannte und der Strom sanft durch meinen Körper schoss.

Nach einer Weile kam dann eine der Damen wieder in den Raum und bespielte meinen Schwanz mit einem Melkstab ohne das ich kommen durfte. Der Schweiß lief nur so aus meinem Körper das nach der Stunde viel Wasser auf der Liege war und selbst die Wolldecken nass waren. Zwischendurch kam Lady Blue zu mir und meinte ich solle was trinken. Im nu stand sie über meinem Kopf und forderte mich auf den Mund aufzumachen um ihren Natursekt zu trinken. Als sie fertig war kam Miss Daria und spendierte mir auch noch Ihren Sekt.

Als ich dann losgemacht wurde, kümmerten sich beide liebevoll um mich und erkundigten sich nach dem Kreislauf. Auch die Brille durfte ich nun absetzen. Im Anschluss wechselten wir den Raum und ich durfte über dem Stuhlbock platz nehmen. Meine Hände und Füsse wurden fixiert, ehe Miss Daria meinte, dann wollen wir mal den Arsch wärmen. Zack waren die ersten Schläge eingeschlagen. Obwohl es schon eine gute härte war, hielt ich tapfer durch ohne zu schreien. Als Lady Blue dann auch kam, übernahm sie und die Schläge taten warum auch immer deutlich mehr weh. Da Miss Daria meine Brustwarzen nicht susser acht lassen wollte, bekam ich 2 längere Nippelklemmen dort angebracht, die mittig angesetzt werden und von aussen zusammengedrückt werden können. In der Folge folgten weitere Einschläge auf meinem Arsch und beide hatten sichtlich freude sich auszutoben. Während Lady Blue weiter schlug, meine Nippel durch das draufliegen schmerzten, besorgte sich Miss Daria einen Entsaftungsstab und melkte alles aus meinem Schwanz raus.

Am Ende der Session war mein Arsch ziemlich mitgenommen und stand kurz vorm Aufplatzen, aber ordentlich verfärbt ist er auf jedenfall. Ich war richtig geschafft, aber auch hier sorgten sich beide sehr um mich. Nach dem Duschen besprachen wir die Session nochmal, von der ich sehr begeistert war.

IMG_3295

IMG_3309

Achtung, Achtung Stuttgart steht vor der Tür…

Liebe Gäste,

diese Woche noch Mittwoch, Freitag und Sonntag Spontantermine im Refugium in Hamburg St. Georg möglich. In der Zeit von 14 – 20 Uhr werde ich vor Ort sein. Wer sicher sein möchte, dass ich Zeit habe, sollte besser vorher einen Termin vereinbaren!

Ab Montag, den 6.Juli um 14 Uhr bin ich dann wieder im Salon Excentric im Stuttgarter Westen erreichbar. Diesmal sind Termine bis einschließlich Donnerstagabend möglich.

Ich freue mich auf Sie/euch 😉

Daria

Festes Teammitglied im Salon Excentric

Im Dezember 2014 habe ich begonnen im Abstand von 4 bis sechs Wochen im Salon Excentric in Stuttgart zu gastieren – nun bin ich als festes Mitglied im Team des Salons.  Lady Leona und Alraune kenne ich seit vielen Jahren aus gemeinsamen Ferien in Dänemark. Bei meinen Besuchen im Salon hatte ich immer eine wunderbare Zeit und sehr intensive Erlebnisse und es gibt nun weitere Termine für meine Aufenthalte 2015:

8. Juni bis 12. Juni
17. bis bis 21. August
21. bis 25. September
vom 23. bis 27. Oktober  nehme ich Teil an einem geheimen Event des Salon Excentric teil

23. bis 27. November

Ich freue mich darüber sehr!

Hamburg und Stuttgart

Termine, Termine, Termine…

…sind in Hamburg, im Refugium, in dieser Woche noch bis einschließlich Mittwochabend, nach vorheriger Terminvereinbarung, möglich. Am Mittwoch bin ich von 14 bis 20 Uhr vor Ort und dann sind auch Spontantermine zu ergattern.

Anschließend befinde ich mal wieder auf Reisen und in der kommenden Woche von Dienstag, den 9.Juni bis zum Freitag, den 12. Juni. gastiere ich endlich wieder im Salon Excentric in Stuttgart!

Ich freue mich auf euch/Sie!

Alles neu…

…macht der Mai!

Liebe Gäste, liebe Freunde, liebe Kolleginnen und liebe Sklaven,

Heute kann ich euch mitteilen, dass ich das Studio wechsele und ab jetzt im schönen, neuen und toll ausgestatteten „Refugium“ in Hamburg-St.Georg zu finden bin, die Adresse lautet:

Steindamm 87 – 20099 Hamburg

Telefon des Studios lautet: 040 – 64562816

Meine Handnummer bleibt natürlich die alte*

Spontane Termine vor Ort sind möglich jeweils am Mittwoch und am Freitag in der Zeit von 14 – 20 Uhr

Termine an den anderen Tagen gerne nach vorheriger Vereinbarung

Ich freue mich auf die neuen „vier Wände“ und auf euren/ihren Besuch

Von Lale

Werte Daria,

es ist schon etwas Besonderes bei Dir zu sein. Langsam sind die von Dir so wunderbar bereiteten Striemen auf dem Rückzug. Es war ein Genuss – Du ganz im Fetisch Outfit, mit dem Rohrstock in der Hand, von Dir gestriemt zu werden. Nicht genug davon, dann gibt es einfühlsam noch Nadeln an den Nippeln und die Vollendung ist unter super geilen Schmerzen zum Höhepunkt zu kommen. Immer wieder bin ich gerne bei Dir und finde die angemessene Art der Begegnung auch nach dem Finale als ausgesprochen angenehm. Ich empfehle Dich ungern, fehlen mir dann die Termine. Ich komme immer wieder gerne zu und bei Dir, ich hoffe, dass nicht zuviele – ich könnte es allerdings verstehen – von Dir verwöhnt werden wollen.
image_2 image

Ich wünsche Dir alles Gute, Danke für die Striemen, Danke für alles!!

BDSM Massage von John

I know Miss Daria well and we have had many sessions together. Last session, we discussed having a full BDSM massage in a 2 hour session. I asked for a full massage with total sensory deprivation to give the total domination to Miss Daria. She wanted to do the sensory deprivation as part of her wide tantric experience with me. No vision, no sound and breath control. I was to arrive and depart without any discussion before or after the massage.

When I arrived at studio, I was shown into the bathroom without seeing Miss Daria. When I was undressed and ready, I was told to wait and face the wall. I was blindfolded and taken into the session room. She secured me face down to the massage couch by collar, hands and ankles. She then put ear plugs and gag onto me, followed by an inflatable latex breath control hood. She inflated the hood and my only connection was through the breathing tube. For safety, she gave me a weight in each hand. Dropping of a weight was the stop signal that we had agreed. I was alone in my own world, under total control of Miss Daria
She started with the massage, softly and gently at first, becoming harder and deeper. Then gradually the flogging became in between the massage. Soft floggers, paddles and canes on my arse, my feet and my back. The sensation of pain was intense with gentle massage as intermission. I am not sure but I think that I must have been face down for more than an hour before I felt Miss Daria releasing me to lie on my back.
I was constrained again but the hood was deflated for normal breathing and just leaving me blind. It started all over again with soft and gentle nipple torture and cock and ball massage and torture. I am not sure what really happened but I know that I was massaged, sat on, nipples clamped and tortured and a drop of golden champagne was drunk. And there was a fantastic conclusion for my erect and beaten dick. A just reward.
It was an amazing experience of pain and pleasure with total deprivation.
Or was it all a dream…….? Was it Miss Daria…..? My marks and briuses showed it was very real. Thank you Miss Daria
John

Dienstags

Sehr geehrte Herren, Gäste und Sklaven,

ich freue mich ihnen/euch mitteilen zu dürfen, dass ich wieder an einem festen Tag im Schlösschen vor Ort sein werde. Immer wieder „DIENSTAGS“ in der Zeit von 14 bis 19 Uhr sind zukünftig wieder Spontantermine möglich.

Ich freue mich auch Sie/euch

Miss Daria