Drei Freundinnen im `Salon Excentric`

Der gestrige Donnerstag im Salon Excentric  verlief sehr aufregend. Lady Leona, Alraune und ich hatten sehr unterschiedliche Gäste. Der nachmittag begann mit einem gemeinsamen `Kaffeekränzchen`. Wir Ladys hatten uns lange nicht gesehen und dementsprechend viel zu plaudern und zu lachen.

Die erste aufregende Überraschung entdeckten wir in den frühen Abendstunden auf der Gästetoilette. Ein  recht attraktiver Mann im Businessoutfit saß mit herunter gelassener Hose und befriedigte sich selbst. Alraune und ich gesellten uns zu ihm in den kleinen Raum und ließen unsere Blicke nicht mehr von ihm und dem Geschehen. Es war ihm sichtlich unangenehm und er versuchte die Situation mit `Gekicher` zu kaschieren, was ihm leider nicht gelang – wir wichen ihm nicht von der Seite, bevor er sich nicht von seiner „Geilheit“ auf mein Kommando erleichtert hatte. „Was lernen wir daraus?“, fragte Alraune. Na, das es wirklich Spaß macht, einem Mann dabei zuzusehen. Das könnte uns gerne auf unserer Toilette häufiger passieren.

Kaum war dieser junge und aparte Mann aus dem Haus vergnügten wir uns nun zu dritt mit dem nächsten attraktiven Spielzeug, der gekommen war um sich von uns zur Entsamung zwingen lassen. Er wurde von der Lady Leona in ganz entzückende hohe Lackstiefel, eine Nylonstrumpfhose und eine sehr enge Bondage gesteckt. Hm, welch wunderbarer Anblick! Nach etwas Lauftraining wurde M. mit weiteren kleinen stählernen Kugel verziert und zum Ende mit einem wundervollen Gerät ausgestattet. Es wird um das Geschlecht herum drapiert und unter heftigste Vibrationen gesetzt. So konnte sich auch M. nicht gegen seine Orgasmen auflehnen.

Nach unserem Abendessen unter Frauen hatten wir noch ein sehr leckeres männliches Dessert. Es besuchte uns ganz spontan der C. der uns beim Plaudern mit Fußmassagen verwöhnte. Er lag uns unbekleidet zu Füßen, reichte uns die Gläser, küsste und liebkoste unsere Füße. Es war eine Wohltat und sehr amüsant mit Leona, Alraune und C.  Auch ihn brachten wir so nach und nach zur Raserei. Erleichtert und sehr glücklich verließ er spät den Salon und wir Ladys ließen den wunderschönen Tag revue passieren.

Ich freue mich auf meinen nächsten Besuch Ende März, Anfang April.

Danke Ladys! Danke ihr tollen Stuttgarter Sklaven!

2 Antworten auf „Drei Freundinnen im `Salon Excentric`“

  1. Es war toll, Dich wieder bei uns zu Gast zu haben. Ein großes Vergnügen, auch meine Gäste waren beindruckt und wollen Dich gerne wieder bei uns sehen.
    Aber das schönste war natürlich unser Vergnügen: Drei Freundinnen im BDSM Schlaraffenland 🙂

    1. Liebe Leona,
      oh es hat mir auch wieder sehr gefallen! Hast Du meinen Blogeintrag zu unserem netten Ladys-Nachmittag schon gelesen? Ich freue mich auf den 31. März 2015 – wieder im Salon Excentric*
      Liebste Grüße Nach Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.