Eine Saite/Seite zum Schwingen bringen

Von einem dankbaren Romantiker 🙂

Meine Gedanken bewegen sich wie Himmelskörper auf Bahnen, gewungen 

durch den Alltag, Arbeit und anderen Verpflichtungen. Doch dann
und wann beginnen meine Gedanken eine andere Bahn zu nehmen.
Zunächst nur einmal am Tag, dann mehere Male am Tag und zuletzt
kreisen sie in immer engeren Bahnen um das Treffen mit Miss Daria.
 
Seit unserer ersten Begegnung ist Miss Daria in meinem Kopf, Ihr Geruch,
Ihre Stimmme, die Art, wie Sie sich bewegt.
Ihre Ausstrahlung brach wie eine Welle über mich herein. All dass lässt
mich ausbrechen aus dem Trott und dann und wann still lächeln, wenn
meine Erinnerung vor meinem geistigen Auge erscheint.
 
Endlos sind die Tage, Stunden bis zu unserem Treffen, ich zähle Sie alle,
ich betäube mich mit Arbeit.
Der Zeitpunkt ist gekommen, ich klingele, die Tür wird mir aufgetan und
ich beginne jede Sekunde der Begegnung intensiv zu geniessen.
 
Die erste Berührung lässt mich zusammenzucken, Alles fällt ab von mir und ich
betrete eine andere Welt, worin Rationalität nichts ist und Fühlen und
Gefühl das Sagen hat.
 
In einer Begegnung mit Miss Daria haben Schmerzen Ihren Platz, doch so recht
wollen sie nicht in mir ankommen. Die Schläge wandern durch meinen Körper,
doch die Augen, das Gesicht von Miss Daria nehmen den Schmerzen Ihre Gewalt,
ich fühle mich liebkost, ich fühle, ich geniesse.
 
Wir veratmen gemeinsam die härteren Schläge und beginnen miteinander zu
schwingen. Ich fühle mich umarmt, sicher und geborgen. Die Zeit, mein
ständiger Begleiter ist verschwunden. Eine Resonanz durch Vertrauen
entsteht.
 
Ohne Augen, Ohren und der Fähigkeit beraubt mich im Raum zu bewegen, erfahre
ich die sinnlichen Berührungen intensivst. Die Körperwärme von Miss Daria, Ihr
Körper, Ihre Berühungen, das Eis und die vielen Hände spülen den letzten
Rest an Beherschung weg, ich gebe mich hin. Endlos wandern wir zusammen
durch diesen Raum der Erfahrungen, ich hänge in meinen Fesseln und bin
erschöpft.
 
Zärtlich geführt erhole ich mich auf einem Canape. Miss Daria ist mir nahe,
beherrscht meinen Geist und Körper, wir sind in diesem Raum miteinander
verbunden.
 
Ich bin leer, frei,erfüllt und dankbar, alles gleichzeitig.
In diesem Zustand verharren wir lange und geniessen den Augenblick.
 
Ich bin erlöst! Auf dem Nachhauseweg genieße ich die Ruhe und Ausgeglichenheit
und selbst heute bin ich glücklich, wenn ich daran denke.
 
Meine Erinnerung – unser Schatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.