Kräftemessen mit Daria

Es war schon lange mein geheimer Wunsch, mal gegen eine Frau im Armdrücken anzutreten. Bislang hatte ich mich bei keiner Dame danach zu fragen getraut, weil meine (sozialisationsbedingte?) Hemmschwelle zu groß war, sofort kamen mir Zweifel: „Gehört sich das denn für einen Mann, eine Frau im Kräftemessen herauszufordern?“

Bei unserem letzten Treffen hatte ich das Thema indirekt angesprochen, als ich Daria fragte: „Ich bin überrauscht, wie hart du vorhin im Rollenspiel zupacken konntest. Da frage ich mich wirklich, wer von uns beiden kräftemäßig wohl stärker ist, was meinst du?“ Von Daria kam eine Antwort, die ich nicht erwartet hätte: „Keine Ahnung, aber wir können ja mal Armdrücken machen!“ 

Dieser Vorschlag kam so spontan, als könnte Daria meine Gedanken lesen. Ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind, denn so eine charmante Einladung zum spielerischen Kräftemessen hatte ich noch von keiner Frau bekommen. Bereitwillig ließ ich mich auf den Vergleich mit Daria ein. Wir knieten uns vor das Bett im Salon Excentric (einer rechts und einer links), stützen unsere Ellenbogen auf die Matratze und schon ging es los: Wir hakten unsere Hände ineinander, spannten unsere Muskeln an und gaben unser Bestes!

Wir hatten beide keine Ahnung, wie unser kleines Kräftemessen ausgehen würde. Überall hört man, wir Männer wären den Frauen kräftemäßig weit überlegen, so dass eine Frau im direkten Vergleich keine Chance hätte. Andererseits gilt diese Feststellung nur für den Durchschnitt, über den Einzelfall sagt sie nichts aus. Unter Dominas und Bizarrladies hatte ich schon einige kräftige Frauen erlebt, die es bestimmt mit so manchem Mann aufnehmen könnten. Auch von Daria wusste ich, dass sie nicht gerade schwächlich und sogar zwei Zentimeter größer ist als ich. Von daher war ich mir keineswegs sicher, wie wird es ausgehen, mein erstes Armdrücken mit einer Frau?

Wir versuchten beide, den Arm des Anderen mit aller Kraft aufs Bett zu drücken, sowohl mit links als auch mit rechts. Geschafft hat es am Ende keiner ‒ Daria konnte mich nicht besiegen, ich sie aber auch nicht. Irgendwann taten uns nur noch die Arme weh und wir konnten nicht mehr! Dafür wissen wir jetzt, dass wir körperlich ungefähr gleich stark sind.

Bei nüchterner Betrachtung ist dieses Ergebnis keine Überraschung. Als Mann sollte ich normalerweise im Vorteil sein, aber Daria ist geringfügig größer als ich, ihre Arme sind vom regelmäßigen Zupacken und Zuschlagen gut trainiert. Außerdem betreibt sie Yoga, auch das kräftigt Muskulatur und Ausdauer.

Ein Mann mit Macho-Allüren hätte es wahrscheinlich als Schmach empfunden, wenn er im Armdrücken gegen eine Frau nicht gewinnt. Für mich war es eine wunderschöne Erfahrung, mit der ich absolut kein Problem habe. Nicht nur, weil ich eine masochistisch-devote Ader habe, sondern auch, weil ich Daria menschlich sehr schätze, weil wir viel Vertrauen und Respekt füreinander empfinden. Da bräuchte ich selbst eine Niederlage nicht als Peinlichkeit zu empfinden.

Liebe Daria, ich danke dir, dass ich dich auf so charmante Weise zum Armdrücken herausfordern durfte, es war ein tolles Erlebnis!

Dein
Adrian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.