Trampling mit Daria

Verehrte Daria,

seit vielen Jahren bin ich ein Verehrer weiblicher Macht. Manifestieren tut sich das für mich in der Verehrung, fast schon Anbetung der, für mich göttlichen Füße. Niemals würde ich es wagen, diese unaufgefordert zu berühren. Der Fetisch begann im Alter von 12 Jahren. Nein, eigentlich schon zuvor, nur, da hatte ich ein Schlüsselerlebnis. Zu dieser Zeit war ich oft mit meiner nur vier Jahre älteren Tante zusammen, da ich viel Zeit bei meinen Großeltern verbrachte. Meine Tante hatte und hat wunderschöne Füße. Ich konnte damals meinen Blick nicht von diesen wenden. Eines Tages lagen wir faul vor dem Fernseher. Ich lag auf dem Boden und Sie saß auf dem Bett über mir. Ihre weißen Strümpfe waren nicht mehr allzu sauber. Völlig unvermittelt stellte Sie ihre Füße auf meinem Gesicht ab. Ich wagte kaum zu atmen und wollte diesen Moment nur nicht zu Ende gehen lassen. Meine Tante lachte und entspannte sich. Es war der Himmel auf Erden. 

Zu dieser Zeit machte Sie es sich auch des Öfteren bequem auf mir. Das Erlebnis mit ihren anbetungswürdigen Füßen blieb leider einmalig. Gesprochen haben wir nie ein Wort darüber. 

Im Tramplingbereich und überhaupt im Fußfetischbereich habe ich sehr viel Erfahrung. Wurde barfuß, bestrumpft, ja sogar in High-Heels schon sehr ausgiebig, teilweise auch schmerzhaft bearbeitet. Verschwitzte Füße schnuppern und lecken, schmutzige Füße sauber lecken, einfach nur als Fußbank dienen. Habe sehr viel erlebt in diesem Bereich. Auch professionellen Dominas hatte ich die Ehre zu dienen.

Nicht zu reden über unzählige „Internetabenteuer“, pornhub und dergleichen. Fünf bis sechs mal Selbstbefriedigung am Tag vor dem Bildschirm war keine Seltenheit. 

Etwas, jemand anderes musste geschehen. 

Deine Website irritierte mich. Schon vor einem Jahr entdeckte ich diese. Experimentell hm.

Doch dann habe ich Dich erleben dürfen, Daria. 

Du sagtest mir unumwunden, dass Du noch nicht viel Erfahrung im tramplingbereich hättest.

Zu Anfang warst Du sehr vorsichtig. Erst einmal durfte ich deinen wunderschönen Stiefel mit Küssen und meiner Zunge huldigen.

Es brannte in mir, Du nanntest es Beben, Dir die Schuhe auszuziehen. Doch zuerst musste ich dein süßes Gewicht mit diesen wunderschönen Stiefeln auf mir ertragen. Es war für mich kaum auszuhalten, so sehr gierte ich nach deinen Füssen, obschon ich diese gar nicht kannte. Dann war es soweit. Du sagtest mir, dass Du deine Strümpfe, welche ich übrigens in Ehren halte, den zweiten Tag anhättest, aber leider wenig an den Füßen riechen würdest. Der Geruch war nicht stark, aber so etwas von anturnend, mir schwanden die Sinne. Ich lag vor Dir, Du nahmst auf mir Platz und stelltest mir deine Füße ins Gesicht. 

Denke zu Anfang hattest Du Sorge, Du könntest mir zu schwer sein. Nach einer Weile hast Du bemerkt, dass ich aufgrund meiner Konstitution belastbar bin. 

Nun wurde ich zu deiner Yogamatte und Fußablage. 

Etwas geileres und schöneres kann ich mir gar nicht vorstellen.

Deine sehr ehrliche, natürlich aber auch dominierende Art ist unvergleichlich. Das ungezwungenen Reden während der session und auch das Gespräch danach, finde kein Superlativ hierfür.

 

Nach dem Erlebten mit Dir habe ich noch nicht viel nachgedacht, war einfach nur gut drauf.

Doch nach einer Zeit wurde mir bewusst, dass das mit Dir etwas Besonderes war.

Du hast mich sehr berührt. 

In mir hast Du einen Verehrer,

Tommi InSole

Kinky Playtime im Oktober 2018

Am Freitag, den 26. Oktober 2018 wollen wir wieder „Die Lust am Spiel“ an die erste Stelle setzen. Wir würden gerne FEIERNSPAß haben und wir ganz viel SPIELEN.

Private Paare, Sklaven, TV, Fetischisten, Neugierige, Spielfreudige und auch Anfänger sind herzlich willkommen, jedoch unter dem Wissen, dass es vielleicht heute auch etwas härter zugehen kann.

Im Salon, im Dungeon, im Flur, im Käfig, in der Zelle – Rollenspiele, Vorführungen, klassische Erziehung und Fetische sind möglich und willkommen. Vielleicht möchtet ihr auch eine Vorführung der besonderen Art erleben! Lass euch bespielen, spielt mit oder schaut einfach nur zu!

Es ist ein Spielen vor und Miteinander, alles kann, nichts muss.

Wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos zum Abend

Einlass: zwischen 19:30 und 20 Uhr

Eintritt pro Person: 35 Euro plus 5 Euro Vergnügungssteuer

Abendkasse: 50 Euro plus 5 Euro Vergnügungssteuer

Dieser Eintritt ist für alle gleich und beinhaltet die Teilnahme an der Party und die Nutzung der Räume und Spielmöglichkeiten inkl. freie Getränke und Knabbereien.

Spieltribut: 200 Euro, dieser Tribut ist Ihre SM-Erlebnisgarantie. Sie als Spielgefährte und Sklave können bei diesem Arrangement Ihre Möglichkeiten und Tabus einbringen. Der Spieltribut erfordert Vorkasse, damit wir planen können.

Voranmeldungen bitte bis Mittwoch den 24. Oktober 2018 bei:

Alraune: 0151-59447074
Leona: 0177- 3920134
oder bei mir:  0179-3848854

 

Eine Spielprobe

Am Donnerstag, den 13. und den 27. September 2018 in der Zeit von 15 – 19 Uhr

Wenn Sie eine Weinprobe kennen, bekommen Sie vielleicht eine Idee von der „Spielprobe“

033-050

Dies ist ein Angebot für Anfänger und Neugierige, die etwas über sich selber und Ihre Vorlieben und/oder über mich und meine Vorlieben herausfinden wollen.

Es ist eine kleine Kostprobe verschiedener sanfter BDSM-Praktiken und Berührungen nach meiner feinen Art jemanden „zu Empfangen“ und eine neue Welt zu eröffnen.

Und die Spielprobe ist auch ein Nachmittagsspezial für nur 205€ 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin, wir freuen uns über Ihren Anruf

0179-3848854

Herzlichst Daria und/oder Leona

Freundinnen auf der Passion Hamburg

Liebe Gäste, liebe SklavenInnen, liebe Neugierige,

meine Freundinnen Lady Leona und Alraune werden im November gemeinsam mit mir nach Hamburg reisen. Auch wenn es noch sehr läge hin ist, bin ich sehr aufgeregt, im Trio zu Gast in Hamburg – das ist schon etwas ganz besonderes.

 

Dort werden wir am 16. und 17. November die BDSM- & Fetisch Messe Passion  (Freitag von 15 -23 Uhr und Samstag von 11 – 22 Uhr) besuchen. Wir werden Autogrammstunden geben, die Ladies Zone unterstützen und es wird vor Ort die Möglichkeit geben mit uns einzeln oder im Trio zu spielen.  Darüber hinaus können Sie uns am Samstagabend auf der Party im Catonium treffen und am Sonntag, den 18. November sind Termine im Refugium (von 14 bis 20 Uhr) Hamburg St. Georg möglich. 

Die Koordination der Termine mit uns gemeinsam oder einzeln werde ich übernehmen – gerne per Mail  oder Telefon 0179-3848854

Sollten Sie Fragen an Lady Leona oder Alraune haben, können Sie diese natürlich auch persönlich stellen.

Leona 0177 – 39 20 134

Alraune 0151 – 59447074

So oder so freuen wir uns über unseren Ausflug und Ihre Kontaktaufnahme.

Herzlichst Daria

 

Die Freundin mit dem Ledergürtel

Daria gastiert diese Woche wieder in Hamburg im Refugium. Schon frühzeitig hatte ich mir einen Termin reserviert und mich darauf gefreut. Es ging – wie das bei mir schon oft der Fall war – wieder um ein Stückchen Biografiearbeit. Als Teenager im Alter von 17 Jahren hatte ich mal richtig Mist gebaut (Daria weiß, um was es geht) und in letzter Zeit fasziniert mich der Gedanke, wie es wohl gewesen wäre, ich hätte damals eine Freundin gehabt, die mich dafür bestraft hätte, so richtig mit dem Ledergürtel auf den Po. (Ich hoffe, diese Fantasie muss mir nicht peinlich sein. Sie ist meine Art, eine nicht immer glücklich verlaufene Jugend zu verarbeiten.)

Ich hatte Daria von meiner Fantasie geschrieben und heute haben wir dieses Spiel gemeinsam umgesetzt. Es hat mich berührt, mit wie viel verschmitztem Charme mir Daria die Freundin gespielt hat. Eine verspielte junge Frau, die selbst noch unsicher ist und ihren Weg erst noch finden muss, wie sie mit ihren leicht sadistischen Neigungen umgeht. Daria hat sich – wie das ihre Art ist – wieder sehr einfühlsam in ihre Rolle hineingedacht.

Hinterher ging ich ein wenig nachdenklich aus der Session, denn mir war klar: Wie ich mich als 17-jähriger wirklich gefühlt hätte, von einer gleichaltrigen Freundin (einvernehmlich) versohlt zu werden, lässt sich heute, fast 30 Jahre später, nicht mehr mit letzter Sicherheit nachempfinden. Auch damals hatte ich schon BDSM-Neigungen, konnte sie aber nicht so bewusst einordnen wie heute. Vor allem konnte ich meine Neigung in dem Alter (aus verschiedensten Gründen) noch nicht leben, obwohl ich bereits eine masochistisch-devote Seite in mir spürte. Es hat etwas Tröstliches, mir wenigstens im Nachhinein vorzustellen, ich hätte in meiner Jugend schon den richtigen Menschen an meiner Seite gehabt: Eine einfühlsame, gleichaltrige Freundin mit leicht sadistischer Neigung, von der ich hin und wieder was auf den Hintern bekommen hätte. Nicht wirklich brutal, aber mit erzieherischem Nachdruck.

Ich kann mir gut vorstellen, das heute erlebte Motiv (die liebevoll-sadistische, selbst noch etwas unsichere Freundin) irgendwann erneut mit Daria aufzugreifen, denn es bietet noch genügend Stoff für viele wunderschöne Szenarien. 

Liebe Daria, ich danke dir für diese wieder einmal sehr anrührende Begegnung und freue mich, dich schon nächste Woche in Duisburg wiederzusehen!

Dein

Adrian

Kleine Ferien mit Gruppenbetreuung

Sie fahren nicht in den Urlaub? Sie möchten gerne etwas besonders erleben? 

Zum Ferienbegin von Baden-Württemberg biete ich Ihnen auch eine kleine Ferienzeit an.

Erleben Sie eine Session von 2 Stunden und bekommen Sie eine Stunde „Liegezeit, Fixerungszeit, Zeit in der Zelle“ geschenkt. 

„Kleine Ferien“ beudeutet: Zwei Stunden Sessionzeit, eine Stunde Gefangenschaft zum Preis von 505€ anstatt von 625€. Vor- und Nachgespräch , sowie Zeiten zum Duschen werden natrülich nicht berechnet.

Dieses Angebot gibt es nur an folgendes Tagen für Sie:

26. & 27. Juli

31. Juli

und weil es so schön war am 8. August noch einmal mit meinen Freundinnen Leona und Alraune)

Bitte vereinbare Sie einen Termin

Daria 0049-179-3848854

 

Danksagung von W. zu unserer Langzeit des vergangenen Freitags

Liebe Daria

Herzlichen Dank für die Bilder von meiner Bondage. Ich will es nicht unterlassen, Dir nochmals persönlich zu danken für den wundervollen Tag, den ich bei euch erleben durfte. Nie hätte ich es mir im Vorfeld erträumen lassen, einen ganzen Tag gleich von drei so wundervollen Ladies (meine Freundinnen Lady Leona und Alraune) betreut und erzogen zu werden. Jede von euch ist eine andere, wundervolle Persönlichkeit und das machte es so spannend.
 
Wie viele Bilder hatte ich mir im Vorfeld in meinem Kopfkino zurecht gelegt. Mir vorgestellt, wie es wohl aussehen wird, was mich erwartet. Die Spannung kontinuierlich aufgebaut und mich auf jede Mail von Dir gefreut. Und was ich dann erleben durfte, überstieg meine Erwartungen. Die Herzlichkeit, mit der ich aufgenommen wurde, die Intensität der Bestrafungen, die Intimität die ich erleben durfte. Da ich neben meiner masochistischen Neigung auch ein sensitiver Mensch bin, habe ich auch die zärtlichen Berührungen und Komplimente sehr genossen. Die Nähe, die ich spüren durfte, war grossartig.

Aber auch meine Lust am Schmerz kam nicht zu kurz. Ich werde das diabolische Leuchten in Deinen Augen nie vergessen, wenn sich Deine Nägel in meine Nippel bohrten und Du den Schmerz genossen hast, der sich in meinen Augen widerspiegelte. Wenn ich meinen Kopf fest in Deinen Hals vergraben, Deine sanfte Haut spüren und Deinen betörenden Duft einatmen durfte. Oder das sadistische Grinsen, wenn Du mit dem Elektrogerät gefoltert hast und ich mich in der Fesselung mit verbundenen Augen gewunden habe. Oder als Du und Alraune gleich zu Zweit über mich hergefallen seid.

Eine besondere Erfahrung war auch das Angebundensein in der Zelle, speziell nach dem Abendessen mit verbundenen Augen und in der Dunkelheit. Das Zeitgefühl geht dabei verloren, man achtet auf jeden Ton in der Nähe.

Es ist mir ein Anliegen, Dir persönlich nochmals zu danken. Es ist nicht selbstverständlich, dass ich diese Erfahrung machen durfte. Ihr habt diesen Dank und die Wertschätzung verdient, denn ihr habt es super gemacht und mir viel Freude bereitet. Ich fürchte, es hat süchtig gemacht….

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit und tolle, erlebnisreiche Ferien. Ich hoffe, dass sich bald wieder eine Gelegenheit für eine Session oder gar eine erneute Einkerkerung ergibt. Es würde mich sehr freuen!
 
Liebe Grüsse und eine innige Umarmung
W.
 
Und hier noch ein Bild der Bandage von Leona  🙂
 

Letze Tage vor dem Urlaub

Liebe Gäste, liebe Sklaven, liebe Neugierige,

in dieser Woche treffen Sie mich am Donnerstag, den 5. und am Freitag, den 6. Juli noch fest vor Ort im Salon Excentric.

Anschließend mache ich in der Zeit vom 7. bis einschließlich 17. Juli Urlaub.


Sollten wir uns vorher nicht mehr sehen, wünsche ich Ihnen eine feine Zeit.

Herzlichen Gruß

Daria

 

Schnappschüsse

Für die Damen und Herren, die meine Seite hin und wieder besuchen und kein Twitter haben, gibt es hier nun auch ein paar Schnappschüsse aus meinem Alltag 🙂

Geschenk eines lieben Gastes „Superdaria“
Kurz vor der Weihnachtsfeier
Sommerlicher Gruß
Mit meinem Freundinnen in der Küche
Frau Oberlehrerin 🙂

 

 

Mein neues Lederkleid
Refugium Hamburg
Aufräumen im Salon Excentric
Gothic Session
Sklaventischen am Tag der offenen Tür
Aus meinem letzten Shooting
Sklaven sind manchmal zu Haare raufen
Mit meinen lieben Freundinnen

Ausflug in den Alten Bizarren Bahnhof

Liebe Gäste, liebe Sklaven, liebe Neugierige,

in den vergangenen Tagen habe ich eine nette Einladung des ABB in Duisburg erhalten. 

Spontan wie ich bin, habe ich mir das Studio mal angesehen und gleich zugesagt. Ende August werde ich also erstmals im „Alten Bizarren Bahnhof“ in Nordrhein Westfalen zu Gast sein.

Auch wenn es noch eine ganze Weile hin ist, finde ich es aufregend und freue mich drauf! Ich hoffe ich werde viele nette Ladies kennenlernen und mindestens ebensoviele tolle Begegnungen und Sessions mit Sklaven, Männern, Damen und ggf auch Paaren haben.

P.S. Übrigens war ich auch noch nie in Duisburg und bin gespannt auf die Stadt 😉

Herzlichst Daria