Podcast mit Sisters e.V.

Vor einigen Wochen war im Institut Weltethos in Tübingen. Ich mich dazu bereit erklärt einen Podcast mit einer Befürworterin eines Sexkaufverbotes von Sister e.V. aufzunehmen. Überzeugt hat mich, dass dies auf einer Basis von einer gewaltfreien Atmosphäre stattfinden sollte…. und ich wollte es als Übung nehmen – Stuttgart ist voll von Menschen die ein Sexkaufverbot befürworten.

Im Vorfeld war ich wirklich ziemlich aufgeregt – ich habe bereits viele Szenarien erlebt, in denen die Leute verbal übereinander herfallen. Die Gegner*Innen rhetorisch meist sehr gut gebrieft und ich weiß, dass ich häufig noch eher unsicher bin, da ich noch gar nicht so lange in der Materie bin.

Jetzt habe ich das ganze zusammengeschnitten gehört und bin ganz zufrieden damit. Ein paar mal habe ich mich leider ungünstig ausgedrückt.

Was wirklich gut war – das Gespräch geht an einigen Stellen tiefer in die Materie und erklärt dadurch sehr gut, was ein Sexkaufverbot für uns bedeuten würde. In einem anderen Leben wäre ich vielleicht mit Käthe befreundet 🤷‍♀️ Tolle Frau, es hat Spaß gemacht sich mit ihr auszutauschen.

Hier gehts zu Podcast:

Richtig Beef

2 Antworten auf „Podcast mit Sisters e.V.“

  1. Liebe Daria,
    Glückwunsch zu diesem gelungenen Auftritt. Ich fand den Dialog mit Käthe Hientz konstruktiv, sachlich und in den Redeanteilen weitestgehend gleichberechtigt. Der Moderator hat sich angenehm im Hintergrund gehalten.
    Gespräche dieser Art müsste es viel öfter geben, mehr miteinander statt gegeneinander von beiden Seiten. Aber so, wie unsere Medienlandschaft strukturiert ist, wo es meist nur um Einschaltquoten, um Effekthascherei und Zuspitzung geht, werden solchen Beiträge wohl die Ausnahme bleiben.
    Ich finde es übrigens toll, dass du bei deiner Arbeit jetzt immer öfter den Bereich Sexualassistenz erwähnst. Das ist ein Bereich, der in der öffentlichen Wahrnehmung bis heute fast gar nicht vorkommt.
    Dein
    Adrian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.